Teambuilding, Online Marketing und ein bisschen „Wähm“.

Am vergangenen Freitag trafen sich 10 junge Leute aus ganz Deutschland in Köln. Und zwar zum Nightline Stiftungstreffen. Einige glückliche Teilnehmer reisten mit dem Fahrrad oder zu Fuß an, andere nahmen lange Zugfahrten auf sich.  Irgendwann am Freitagabend waren dann fast alle eingetrudelt und neben aktuellen Themen, die besprochen wurden, gab es leckeres selbstgebackenes Brot zum Abendessen (danke an die Küchenfee!).

Der Samstag begann mit einem Teambuilding. Denn obwohl die meisten Anwesenden schon seit einer Weile dabei sind, kannten sich nicht alle persönlich. Ein Großteil der Stiftungsarbeit wird nämlich per Email oder Telefon erledigt. Bei verschiedenen Aufgaben, die wir gemeinsam meistern mussten, lernten sich alle besser kennen.
Koeln_Altstadt

Am Nachmittag stand ein Workshop zum Relaunch unserer Homepage auf dem Programm. Fleißig wurde über Zielgruppen, Ziele und Layout hin und her diskutiert. Auf eine Sache konnten wir uns relativ schnell einigen: wenn man die Homepage zum ersten Mal anklickt, muss das einfach „Wähm“ sein. 🙂

Abends haben wir dann die Nicht-Kölner unter uns mit rheinischn Bräuchen bekannt gemacht. Im Hellas Brauhaus lernten sie, dass man immer ein neues Kölsch kriegt, wenn man seinen Bierdeckel nicht auf das Glas legt und dass es Karneval und nicht Fasching heißt.

Am Sonntagmorgen wurden noch ein paar kleine Projekte bearbeitet und im Anschluss ließen wir das Wochenende mit Vietnamesischem Essen ausklingen.

Danke an alle, die dabei waren!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.