E-Mail Listening

mail_icon Auf der EU-Konferenz 2012 in Idar-Oberstein entstand, inspiriert durch unsere britischen Kollegen, die Idee, auch in Deutschland und der Schweiz das Zuhörangebot vom Telefon auf elektronische Nachrichten zu erweitern und so an zeitgemäße Kommunikationsformen anzupassen: das sogenannte E-Mail-Listening.Dank Fördermitteln, die wir über die EU einwerben konnten, wurde die Software AYGOnet für ein Jahr finanziert, die das Schreiben komplett anonymisierter Nachrichten ermöglicht; so auch zwei nightlineübergreifende Schulungen, auf denen mehr als 40 Nightliner aus sechs Städten die Grundlagen des elektronischen Zuhörens erlernten, sowie darin geschult wurden, dieses Wissen nachhaltig an weitere Mitglieder ihrer Nightline weiterzugeben und als Multiplikatoren zu fungieren.

Es freut uns ganz besonders, dass die Nightlines Heidelberg und Konstanz bereits weniger als drei Monate nach der ersten Multiplikatorenschulung Anfang Dezember 2013 das elektronische Zuhörangebot eingeführt hatten. Es folgten:

Erste Berichte der Nightlines waren durchweg positiv. Das Angebot wird von den Studierenden der jeweiligen Städte bereits rege genutzt und stellt somit eine sinnvolle Erweiterung des bisherigen Angebots dar.

Daher unterstützen wir Nightlines bei der Einführung sowie Aufrechterhaltung des Angebots eines elektronischen Zuhörangebots mit Know-How sowie finanziell.